Home / Kapp- Zugsäge

Kapp- Zugsäge

Wenn man Projekte plant, bei denen man Holz, Laminat oder Kunststoff benötigt, stößt man schnell auf das Problem, dass man mit einer herkömmlichen Säge, eine Menge Zeit benötigt, um die Materialien zu zuschneiden.Kapp- Zugsaege / Kapp- und Zugsaege / Zug- und Kappsaege Das ständige Abmessen, Bleistiftlinie ziehen und das langsame Sägen mit einer Handsäge oder einer unpräzisen Tischkreissäge, sind richtige Zeitfresser. Wenn Sie es leid sind, so viele Arbeitsschritte zu benötigen und so viel Zeit dafür zu verschwenden, dann sollten Sie über den Kauf einer Kapp- Zugsäge nachdenken. In diesem Artikel wollen wir Sie über die Kapp- und Zugsäge aufklären und Ihnen verraten, auf was Sie beim Kauf dieser Kapp- Zugsäge achten müssen. Wir werden auf die wichtigen Hauptkriterien und die weniger wichtigen optionalen Funktionen eingehen und welche davon nützlich sind und weniger nützlich und am Ende erhalten Sie nochmal kleine Checklisten.

Jetzt zu den Kappsäge Bestsellern gelangen!

 

Kapp- Zugsäge – Vorteile (Hauptkriterien)

Zu allererst sollten Sie, wie bei jeder normalen Kappsäge darauf achten, dass die Zug- und Kappsäge, die bekannten Hauptkriterien erfüllt und am besten noch sehr gut erfüllt. Die drei wichtigsten Hauptkriterien sind hierbei die Motorleistung, die Drehzahl und die Größe des Sägeblattes. Wenn diese drei Kriterien erfüllt sind, sehen wir uns die wichtigsten Funktionen Schritt für Schritt an, und wenn diese erfüllt sind, kann man einen Blick, auf die optionalen Funktionen und Extras werfen.

In Sachen Motorleistung sollte die Kapp- Zugsäge eine Mindestleistung von 1.000 Watt erbringen, um wirklich für alle Sägearbeiten, mit den Materialien, Kunststoff, Holz und Laminat geeignet zu sein. Wenn die  Kapp- Zugsäge diesen Wert nicht erreicht, arbeitet sie häufig an der Leistungsgrenze des Motors und senkt die Lebensdauer des Motors erheblich. Außerdem kann die Drehzahl des Sägeblattes rapide absinken, wenn die Motorleistung zu schwach ist. Dadurch kommen dann, ausgefranste Schnittstellen, sowie ein Steckenbleiben des Sägeblattes zustande. 

Hauptkriterien

Bei dem Aspekt Drehzahl sollten Sie darauf achten, dass die Kapp- Zugsäge, eine Leerlaufdrehzahl von 4.000 Umdrehungen pro Minute hat. Viele Modelle, auch in unseren TOP 6, haben eine viel höhere Zahl im Bereich von 5.000 und höher. Das verbessert den Schnitt und das Arbeitstempo, noch einmal zusätzlich und gewährt Ihnen die Sicherheit, dass die Drehzahl niemals zu weit absinkt. Wenn die Drehzahl zu niedrig ist, wirkt sich das negativ auf den Schnitt aus. Der Schnitt wird unsauber, es enstehen ausgefranste Stellen und es entstehen Ausreißer.

Beim Punkt Sägeblattdurchmesser müssen Sie lediglich beachten, dass je größer das Sägeblatt ist, desto dickere Werkstücke können Sie damit bearbeiten. Das heißt, dass Sie beim Kauf einer Kapp- Zugsäge, ein größeres Sägeblatt bevorzugen sollten, aber erst, nachdem andere wichtigere Kriterien erfüllt sind.

Zusatzfunktionen

Als wichtigste Funktion einer Kapp- Zugsäge, befinden wir die Zugfunktion, weil diese die Kapp- Zugsäge von normalen Kappsägen unterscheidet. Die Zugfunktion ist außerdem sehr wichtig, weil sie die Möglichkeiten, die Sie mit der Kappsäge haben, bestimmt. Die Zugfunktion macht einen großen Teil der Schnittbreite aus und bestimmt deshalb mit, wie breit die von Ihnen gewählten Werkstücke maximal sein dürfen. Mit der Zugfunktion, lässt sich nämlich der Sägekopf, nicht nur auf und ab bewegen, sondern auch vor und zurück. Dies ermöglicht einen viel breiteren Schnitt und auch ein angenehmes Sägen, dank der Zugfunktion.

Weil wir es gerade schon erwähnt haben, wollen wir an dieser Stelle auch nochmal auf die Schnittbreite und Schnitthöhe zu sprechen kommen, da diese beiden Merkmale wirklich wichtig sind, wenn es darum geht, welche Kapp- Zugsäge Sie wählen sollten. Wenn sie nämlich vorhaben, große Werkstücke mit der Kapp- Zugsäge zu bearbeiten, dann sollten Sie darauf achten, dass die sogenannte Schnittkapazität (errechnet aus Schnitthöhe und Schnittbreite) sehr hoch ist. Wenn Sie jedoch nur vorhaben, kleine Werkstücke zu bearbeiten, dann können Sie an dieser Stelle auch viel Geld sparen, indem Sie ein kleineres Modell wählen.

Extras

Außerdem sollten Sie noch zwei weitere Funktion an Board haben. Das sind die beiden Funktionen, Anschlagschiene und Spannvorrichtung. Die Anschlagschiene wird eingestellt und verwendet, um mehrere Materialien, schnell und präzise auf dieselbe Länge zu bekommen. Hierfür legen Sie das Werkstück an, stellen die Anschlagschiene ein, so dass Sie es auf die gewünschte Länge schneiden können und legen alle anderen Materialien einfach nur an die Schiene der Kapp- Zugsäge an und sägen. Somit sparen Sie eine Menge Zeit beim Verarbeiten. Die Spannvorrichtung wird verwendet, um ein Werkstück in die Kapp- Zugsäge einzuspannen. Wenn das Werkstück eingespannt ist, kann es nicht mehr verrutschen und Sie haben die Sicherheit, dass Ihnen beim Sägen kein Fehler passiert. 

Kapp- Zugsäge – Vorteile (Hauptkriterien): Check!

  • Leistung des Motors (1.000 Watt oder mehr)
  • Drehzahl (Leerlaufdrehzahl 4.000 Umdrehungen oder mehr)
  • Sägeblattdurchmesser (je größer desto besser)
  • Zugfunktion
  • Schnittbreite x Schnitthöhe
  • Anschlagschiene und Spannvorrichtung

Jetzt zu den Kappsäge Bestsellern gelangen!

 

Kapp- Zugsäge – Vorteile (Funktionen und Extras)

Zu den optionalen Funktionen, zählen die Funktionen und Extras einer Kapp- Zugsäge, die nicht unbedingt gebraucht werden, wenn Sie lediglich Materialien, auf eine gewisse Länge bringen wollen, die Ihnen aber trotzdem, die Arbeit mit der Kappsäge erleichtern und noch zusätzliche Möglichkeiten wie zum Beispiel den Winkelschnitt ermöglichen.

Wenn Sie Winkelschnitte oder die sogenannten Hinterschnitte bewerkstelligen wollen, benötigen Sie einen drehbaren Sägetisch und einen neigbaren Sägekopf. Um Hinterschnitte zu bewerkstelligen, müssen diese sich zusätzlich, noch 1 oder 2 Grad, über den normalen 45 Grad Winkel hinaus, feststellen lassen. Diese Funktion ist besonders für anspruchsvolle Handwerker sehr wichtig, da es über die Möglichkeiten der Kapp- Zugsäge bestimmt. 

Optionale Sonderfunktionen

Eine weitere wichtige Funktion, ist hier der Arbeitslaser, weil man damit in kurzer Zeit, sehr präzise Schnitte hin bekommt. Der Arbeitslaser bildet eine Laserlinie auf dem Werkstück ab. So können Sie genau herausfinden, wo Sie gerade den Schnitt ansetzen und können das gegebenenfalls anpassen. Außerdem lassen sich mit der Hilfe des Arbeitslasers, in einer kurzen Zeit, ganz einfach und schnell eine Menge präzise Schnitte hinbekommen.

Die Spindelarretierung ist die letzte wichtige Funktion, die Sie bei Ihrer Kappsäge haben sollten. Die Spindelarretierung erleichtert den Wechsel des Sägeblattes um einiges. Sie müssen lediglich einen Knopf drücken oder einen Hebel umlegen, um das Sägeblatt rauszunehmen und zu ersetzen. Wenn diese Funktion nicht da ist, ist es nicht so einfach, das Sägeblatt zu wechseln. Meist ist das dann sehr zeitaufwendig und wenn sich etwas verklemmt ist es auch sehr ärgerlich. 

Kapp- Zugsäge – Vorteile: Check!
  • Drehbarer Sägetisch (am Besten: über 45°)
  • Neigbarer Sägekopf (am Besten: über 45°)
  • Arbeitslaser
  • Spindelarretierung
 
Kapp- Zugsäge – Fazit

Zusammenfassend ist eine Kapp- Zugsäge, ein sehr nützliches Hilfsmittel, um alle Arten von Sägearbeiten mit Holz, Laminat und Kunststoff durchzuführen. Sie werden mit dieser Kapp- Zugsäge, jede Menge Zeit sparen, im Gegensatz zu einer Handsäge und einer gewöhnlichen Tischkreissäge. Sie werden Ihre geplanten Sägearbeiten in einem Bruchteil der Zeit erledigen können und trotzdem präzisere und einfachere Schnitte hinbekommen, als mit anderen Sägen. Für eine Kapp- Zugsäge, die allen unseren oben und in den Checklisten erwähnten Kriterien entspricht, sprechen wir eine ganz klare Kaufempfehlung aus. 

Jetzt zu den Kappsäge Bestsellern gelangen!