Home / Zug- Kappsäge

Zug- Kappsäge

Wenn Sie mit Holz, Kunststoff und Laminat arbeiten wollen, kommen Sie meist nicht drum herum, die Materialien auf eine gewisse Länge sägen zu müssen. Das kann manchmal sehr viel Zeit in Anspruch nehmen,Zug- Kappsaege wenn Sie zum Beispiel auf jedes Material, noch eine Bleistiftlinie auftragen müssen, damit Sie es auf die gewollte Länge bringen können. An dieser Stelle, können Sie mit einer Zug- Kappsäge, sehr viel Zeit sparen und vor allem, sehr präzise arbeiten, in kurzer Zeit durchführen. Wenn Sie also vorhaben, in nächster Zeit Holz, Kuststoff oder Laminat zu zuschneiden, um Projekte in einer Wohnung, im Garten oder auf der Baustelle zu verwirklichen, dann sollten Sie jetzt weiterlesen, weil wir auf die wichtigsten Kriterien und Funktionen, die eine Zug- Kappsäge haben sollte, zu sprechen kommen und am Ende jedes Abschnittes, eine nützliche Checkliste, mit den wichtigsten Dingen auf Sie wartet.

Jetzt zu den Kappsäge Bestsellern gelangen!

 

Zug- Kappsäge – Vorteile (Hauptkriterien)

Worauf Sie beim Kauf einer Kapp- Zugsäge zuerst achten sollten, sind die 3 Hauptkriterien. Das sind die Motorleistung, die Drehzahl und die Größe des Sägeblattes. Diese 3 Hauptkriterien sollte Ihre Zug- Kappsäge unbedingt erfüllen und einige wichtige Funktionen sollte sie ebenfalls erfüllen.

Die Motorleistung der Zug- Kappsäge, sollte zu allererst, eine Mindestleistung von 1.000 Watt erfüllen. Das ist dafür wichtig, dass die Zug- Kappsäge, auch wirklich für alle Sägearbeiten geeignet ist. Wenn die Zug- Kappsäge dieses Kriterium nicht erfüllt, arbeitet sie oft an der Leistungsgrenze des Motors und dadurch verringert sich die Lebensdauer des Motors. Außerdem kann die Drehzahl des Sägeblattes abnehmen, was für einen unsauberen Schnitt und ausgefranste Stellen sorgt.

In Sachen Drehzahl, muss die Zug- Kappsäge eine Leerlaufdrehzahl, von mindestens 4.000 Umdrehungen pro Minute haben, um für die Materialien Holz, Kunststoff und Laminat geeignet zu sein. Wenn dieser Wert nicht erreicht wird, kann es zu einem unsauberen Schnitt kommen, es können ausgefranste Stellen entstehen und sogar Ausreißer. Viele Modelle einer Zug- Kappsäge, haben meistens sogar deutlich mehr als 4.000 Umdrehungen. Ein gutes Beispiel, sind die Sägen in unseren TOP 6, die alle 5.000 bis über 5.500 Umdrehungen pro Minute haben.

Bei der Größe des Sägeblattes muss man nur beachten, dass je größer das Sägeblatt ist, desto dickere Werkstücke, kann man damit sägen. Das heißt, wenn Sie wissen, dass Sie sehr dicke Werkstücke bearbeiten wollen, dann benötigen Sie dementsprechend, auch ein sehr großes Sägeblatt. 

Merkmale und Zusatzfunktionen

In Sachen Schnittbreite und Schnitthöhe, sollten Sie darauf achten, dass diese beiden Werte ebenfalls ziemlich hoch sind, wenn Sie besonders große Werkstücke bearbeiten wollen. Wie der Name schon sagt, bestimmt die Schnittbreite, wie breit die Werkstücke sein dürfen und die Schnitthöhe, wie hoch. Natürlich können Sie die Werkstücke drehen, wenn es dadurch passt, aber Sie sollten dennoch bedenken, dass diese beiden Werte, sehr entscheidend sind. Wenn Sie allerdings vorhaben, nur kleine Werkstücke zu bearbeiten, ist das eine Stelle, an der Sie gutes Geld sparen können.

Zwei weitere wichtige Extras einer Zug- Kappsäge, sind die Anschlagschiene und die Spannvorrichtung. Mit der Spannvorrichtung spannen Sie Werkstücke ein, damit diese nicht verrücken. Dies ermöglicht Ihnen eine sehr einfache Art zu arbeiten und einen ruhigen Arbeitsprozess. Die Anschlagschiene brauchen Sie, um schnelle, präzise Schnitte hinzubekommen. Wenn Sie diese einmal auf die richtige Länge eingestellt haben, können Sie durch einfaches Anlegen, mit Ihrer Zug- Kappsäge mehrere Werkstücke auf die gleiche Länge bekommen und zudem noch, einen präzisen Schnitt machen. Hierbei sollten Sie jedoch vorher abchecken, wie gerade die Anschlagschiene ist und ob sie sich verschieben lässt.

Für eine Zug- Kappsäge ist die sogenannte Zugfunktion entscheidend. Die Zugfunktion ist eine Verbindung des Sägekopfes, mit einem Doppelrohr, an den Sägetisch. Dadurch lässt sich der Sägekopf, inklusive Sägeblatt, mit dem Rohr nach vorne und nach hinten bewegen, womit man einen breiteren Bereich sägen kann. Hierdurch erhöht sich die Schnittbreite, nochmal um einiges und Sie können dementsprechend, auch viel breitere Werkstücke zurecht sägen.

Jetzt zu den Kappsäge Bestsellern gelangen!

 

Zug- Kappsäge – Vorteile (Hauptkriterien): Check!

  • Leistung (Über 1.000 Watt)
  • Drehzahl (Über 4.000 Umdrehungen)
  • Sägeblatt (je größer desto besser)
  • Schnittbreite
  • Schnitthöhe
  • Anschlagschiene
  • Spannvorrichtung
  • Zugfunktion
 

Zug- Kappsäge – Vorteile (Sonderfunktion & Extras)

Sonderfunktion

Ein sehr wichtiger Punkt, wenn Sie eine Zug- Kappsäge erwerben, ist der drehbare Sägetisch und der neigbare Sägekopf. Mit diesen beiden Funktionen, können Sie Winkelschnitte und mit der Hinterschnittfunktion, sogar Hinterschnitte hinbekommen. Die Hinterschnittfunktion bedeutet, dass Sie die Winkeleinstellungen, zum Beispiel beim Sägekopf der Zug- Kappsäge, um 1 bis 2 Grad über den 45 Grad Winkel hinaus, einstellen können. Diese beiden Aspekte, sind vor allem für anspruchsvolle Hand- und Heimwerker sehr wichtig, weil sie darüber entscheiden, welche Möglichkeiten Sie mit der Säge noch haben.

Die Nächste, zwar optionale, aber durchaus sehr nützliche Funktion, die wir Ihnen vorstellen möchten, ist der Arbeitslaser der Zug- Kappsäge. Der Arbeitslaser bildet eine Laserlinie auf dem Werkstück ab und zwar, genau an der Stelle, wo Sie gerade schneiden wollen. Das bedeutet für Sie, dass Sie in einem sehr hohen Tempo absehen können, wo Sie schneiden müssen, die Säge ansetzten können und dann Ihren Schnitt durchführen können. So können Sie einfach und schnell, sehr präzise Schnitte hinbekommen und das Material für Ihre Projekte fertigstellen.

Extras

Eine Weitere, auch optionale, aber richtig nützliche Funktion ist die Spindelarretierung der Zug- Kappsäge. Die Spindelarretierung ist ein Extra, das den Sägekopf betrifft. Mit Ihr, können Sie nämlich das Sägeblatt, mit nur ein paar Handgriffen, kinderleicht entfernen und ein Neues einsetzen. Dafür drücken Sie meist nur einen Knopf oder legen einen Hebel um und können es dann ganz einfach austauschen. Wenn Sie keine Spindelarretierung haben, brauchen Sie für diesen Prozess meist länger. Das kann dann 5 oder 10 Minuten in Anspruch nehmen, was dann, wenn Sie das Sägeblatt besonders oft wechseln wollen, zu einem echten Zeitfresser werden kann.

Zug- Kappsäge – Vorteile: Check!
  • Drehbarer Sägetisch (möglicherweise über 45°)
  • Neigbarer Sägekopf (möglicherweise über 45°)
  • Arbeitslaser
  • Spindelarretierung
 
Zug- Kappsäge – Fazit

Abschließend kann man sagen, dass sich eine Zug- Kappsäge, für jeden Hand- und Heimwerker eignet, der viel Holz, Laminat und Kunststoff, in kurzer Zeit verarbeiten muss. Man kann mit einer Zug- Kappsäge, viele verschiedene Schnitte hinbekommen, Material in der kürzester Zeit zurecht schneiden und das ganz einfach und schnell. Wir sprechen an dieser Stelle, eine klare Kaufempfehlung für jede Zug- Kappsäge, die unsere Kriterien erfüllt, aus. Sie werden damit Ihre bisherigen Projekte, in viel kürzerer Zeit, fertigstellen können und die gesparte Zeit für neue Projekte oder andere Dinge verwenden können. 

Jetzt zu den Kappsäge Bestsellern gelangen!